DSM Patch Reporting PRO Demo veröffentlicht

DSM Patch Reporting PRO Demo veröffentlicht

DSM Patch Reporting PRO Demo ist jetzt endlich Online!

Die letzten Wochen waren für mich etwas holprig und ich bin kaum dazu gekommen auch nur eine Kleinigkeit für dieses Projekt zu machen. Heute ist der erste richtige Tag an dem ich wieder etwas Zeit für mein Projekt finde. Ich hab mir gedacht es wäre an der Zeit Euch endlich die lang versprochene „DSM Patch Reporting PRO Demo Version“ zu zeigen!

Werbung

OK, los gehts.

Was ich mir von der Demo erhoffe.

Die Demo soll einen groben Überblick über den Aufbau der einzelnen Software Bestandteile geben und die Chancen von einem „erweiterten Patch Reporting“ für Sie deutlich machen. Sie können durch diesen ersten Einblick eventuell für sich feststellen, ob das Programm für Sie von Interesse ist, oder nicht. Scheuen Sie sich nicht davor mir konstruktive Kritik über die Software zukommen zu lassen.

Ich programmiere die Anwendung damit Wir (DSM Admins) alle eine Verbesserung im Bezug auf Auswertbarkeit von Patch Daten in unserer DSM Umgebung erhalten.

Ich kann die Software nur an Ihre Bedürfnisse anpassen, wenn ich genau weiß, was Ihr von der Software erwartet. Mit den Projekt hatte ich begonnen weil ich selbst ein Problem mit der Auswertung von Patch Daten hatte. Dieses Problem wurde mit der aktuellen Version bereits gelöst. Wie Ihre Anforderungen aussehen kann ich jedoch erst Wissen nachdem ich Feedback bekommen habe.

Wichtig: Wie der Name schon sagt, ist das eine DEMO über den aktuellen Stand. Wenn Euch Features fehlen, dann schreibt mir diese in die vorzugsweise in die Kommentare oder per E-Mail. Gerne implementiere ich diese für Sie bis zum offiziellen Release!

Griep Marco

Eventuell werde ich ein Feature Upvote System veröffentlichen, auf dem Ihr Feature Requests erstellen könnt und diese je nach „Beliebtheit“ umgesetzt werden.

Was bietet mir die Demo aktuell?

Die Demo ermöglicht einen ersten Einblick in das Web-Dashboard, sowie dem Windows Dashboard. Ebenso können Sie die Einstellungen für die Client Synchronisation in der „DSM Patch Reporting Settings Anwendung“ für Ihre DSM Umgebung testen (PSX Powershell Extensions notwendig). Das Script zum Client Sync ist jedoch NICHT dabei, da ich nicht möchte, das mein Server Ihre Daten speichert (Das ist auch wegen Datenschutz problematisch).

Wie ist die DSM Patch Reporting PRO Demo aufgebaut?

Die Demo Version ist in 3 Bereiche aufgeteilt. Das Backend und das Web Dashboard laufen auf meinem Server und können nicht heruntergeladen werden. Auf das Demo System auf meinem Server können Sie jedoch über Ihrem Browser zugreifen und sehen bereits vorhandene Daten. Bei den Daten handelt es sich um echte Daten, lediglich die Workstation und Server Namen wurden angepasst. Das Windows Dashboard steht Ihnen vorkonfiguriert (mit Zugriff auf das Backend von meinem Server) zur Verfügung. Im Windows Dashboard können Sie auf die gleichen Daten zugreifen und erste Reports erstellen. Aktuell sind nur CSV Reports implementiert. Excel, HTML, PDF, XML und JSON werden zukünftig auch möglich sein.

Die gesammelten Daten stammen aus dem Advanced Patch Management, sind bei Patch Link und Classic Patch Management jedoch identisch aufgebaut.

Wie Sie die Demo Version für sich testen, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Die Demo Version für Windows herunterladen

Am meisten Arbeit wurde bisher in das Server Backend wie auch in das Windows Dashboard investiert. Deshalb ist dies wohl die interessanteste Komponente der DSM Patch Reporting PRO Demo. Die aktuelle Demo Version erfordert keine Installation. Jedoch sollten Sie das .Net Framework 4.6 installiert haben.

Entpacken Sie einfach die Zip Datei (7-Zip) und führen Sie folgende Anwendung aus: DSMPatchReportingGUI.exe

Sie erhalten ein Login Fenster. Die Server Adresse können Sie in der Demo Version nicht anpassen.

Die Zugangsdaten zur DSM Patch Reporting PRO Demo

Benutzername: demo
Passwort: demo1234

Die gleichen Zugangsdaten können Sie auch für das Web Dashboard verwenden.

Nach den Login sehen Sie das Dashboard mit den ersten Charts. Über den Menüpunkt „Reporting“ können Sie sich vorgefertigte Reports erstellen lassen.

dashboard
dashboard

Anbindung an die eigene DSM Umgebung testen

Die Anbindung an die eigene DSM Umgebung ist in der Demo nicht notwendig. Die Anbindung wird lediglich vom Client Sync benötigt. Wer die Anbindung an die DSM Umgebung jedoch für sich testen möchte, dann dies mit der Anwendung: „DSM Patch Reporting Settings.exe“ tun.

Mit Hilfe dieser Exe können Sie die Verbindungseinstellungen zu Ihrer DSM Umgebung (Business Logic Server) wie auch zum DSM Patch Reporting PRO Backends konfigurieren. Damit die Anbindung an Ihre DSM Infrastruktur funktioniert, brauchen Sie jedoch zwingend die PSX Powershell Extensions der Firma NWC-Services. Fragen Sie dort gerne mal nach einer Test-Version.

DSM Patch Reporting PRO Einstellungen
DSM Patch Reporting PRO Einstellungen

Die ersten 4 Einstellungsmöglichkeiten beziehen sich alle auf Ihre DSM Umgebung. Geben Sie bei BLS Adresse und Port den BLS Server (IP oder FQDN) ein inkl. Port. Welchen Port Sie verwenden sehen Sie in Ihrer DSM in der Infrastruktur Ansicht unter:

DSMEinstellungenPort
Port in der Infrastruktur finden

BLS Benutzername ist ein Benutzeraccount welcher Zugriff auf die Organisation der DSMC hat. In meinem Fall verwende ich den Domänen Account welcher auch gleichzeitig der Supervisor in meiner DSM Umgebung ist. Für eine Produktionsumgebung sollten Sie hier definitiv einen eigenen Account anlegen.

Der „Kontext“ zeigt auf einen Pfad in Ihrer DSM Orga. Geben Sie dazu immer „emdb:\rootDSE“ ein, gefolgt von einer OU oder Gruppe in Ihrer DSM Umgebung. Mit diesem Kontext können Sie zum Beispiel einen speziellen Standort oder Teilbereich aus Ihrer DSM Organisation verwenden. Zum Beispiel nur Standort China. Die anderen Standorte werden dann auf einem anderen Server mit dem Client Sync verwendet. Mit dem Kontext können Sie also eine Art „Load Balancing“ konfigurieren. Lassen Sie die Einstellung einfach auf dem Standardwert (Siehe Screenshot), damit haben Sie die komplette DSM Umgebung abgedeckt.

Die API URL ist die Serveradresse vom DSM Patch Reporting PRO Backend. In Ihrer zukünftigen eigenen Umgebung können Sie hier Ihren Server eingeben auf dem DSM Patch Reporting PRO läuft. Für die Demo verwenden Sie bitte:

http://apidemo.dsm-patch-reporting.de/api

Benutzername und Passwort für die Demo sind identisch mit den oben genannten Zugangsdaten.

Sprich
Benutzername = demo
Passwort = demo1234

Als Standort lassen Sie bitte „Default Location“. Der Standort dient als eine Art „Flag“ von welchem Standort aus die Daten übermittelt wurden. Zum Beispiel aus Standort „China“. Der Wert ist optional und kann so belassen werden.

Auf das Web Dashboard zugreifen

Das Web-Dashboard der DSM Patch Reporting PRO Demo befindet sich aktuell noch in einer sehr frühen Phase. Bitte erwarten Sie nicht zu viel, es wird sich hier noch sehr viel ändern. Mit jedem neuen Feature werde ich das Dashboard auf dem Server aktualisieren, damit Sie auch jederzeit den aktuellen Stand sehen können. Es lohnt sich also öfters mal sich auf dem Web Dashboard einzuloggen.

Das Dashboard erreichen Sie unter: http://demo.dsm-patch-reporting.de

„Achtung: Die Verbindung ist unverschlüsselt (Http). Da es sich hier um ein Test System handelt und Benutzername und Passwort sowieso klar einsehbar sind, habe ich mir die Mühe gespart.“

– Griep Marco

Benutzername ist auch hier: demo und das Passwort: demo1234

Das Backend (API) nutzen

Für alle Entwickler da draußen: Es steht Ihnen jederzeit zu, Ihren eigenen Client zu entwickeln und sich die Auswertungsmöglichkeiten von DSM Patch Reporting PRO auch mit eigenen Scripten anzusteuern. In einem Extra Blog Beitrag werde ich näher auf die DSM Patch Reporting PRO API eingehen und mithilfe von Postman zeigen wie Sie Daten aus DSM Patch Reporting abrufen und Daten senden können.

Ich brauche Ihre Hilfe!

Wie oben bereits Erwähnt, lebt das Projekt von Ihrer mithilfe. Ich kann die Anwendung nur so gut machen, wie Sie mir Feedback zukommen lassen.

Ich würde gerne an dieser Stelle nochmal dazu auffordern, fleißig den Kommentar Bereich zu füllen. Reger Austausch mit anderen interessierten Hilft jedem. Wenn Sie keine Kommentare schreiben möchten, kann ich das verstehen. Sie können mir alternativ auch gerne eine E-Mail schreiben. Dazu steht Ihnen das Kontaktformular zur Verfügung

2 Comments

  • By Fabrizio Antworten

    Hallo Marco,

    Wir wollten dies eben testen – leider schlägt das Login fehl mit dem Hinweis „login fehlgeschlagen“. Machen wir etwas falsch oder wurden die Logindaten in der Zwischenzeit angepasst?

    MfG
    Fabrizio

    • By griep.marco Antworten

      Hallo Fabrizio,

      ich habe es gerade nochmal getestet. Bei mir funktioniert alles.
      Bitte auf Groß und Kleinschreibung achten (Auch bei Benutzername).

      Benutzername: demo
      Passwort: demo1234

      Nutzen Sie vielleicht einen Web-Proxy der HTTP Andressen blockt?

      Funktioniert beides nicht? Also weder die Web Anwendung noch die Desktop Applikation?

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Datenschutzbestimmungen akzeptieren